www.die-waschbaeren.at
2. Innviertler Goldwaschen in Aurolzmünster, Maierhof bei Ried im Innkreis
http://www.die-waschbaeren.at/innviertler-goldwaschen.html

© 2018 www.die-waschbaeren.at
 

2. Innviertler Goldwaschen in Aurolzmünster, Maierhof bei Ried im Innkreis

Überraschungssieger beim 2. Innviertler Goldwaschen

Auch beim 2. Innviertler Goldwaschen fanden sich wieder zahlreiche Goldwäscher ein, der grossteil reiste bereits am Freitag an. Am Samstag gingen dann insgesamt 35 Wäscher aus Deutschland und Österreich, davon 21 Profis an den Start. Die ersten Vorrunden wurden noch planmäßig durchgezogen, nach der Mittagspause die erste Unterbrechung, ein Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen zwang uns zu einer längeren Pause. Danach ging es weiter mit dem Semifinale der Profis, anschließend mit den Amateuren und den Jugendlichen. Beim 2er Team Bewerb wurden Ilse Baron und Christian Wolf Ihren Namen gerecht als „Nobodykiller“ unser Ziel war es die „Nobodies“ Peter Staller und Robert Polzer zu schlagen, was uns auch gelungen ist. Am Schluss das Innviertler Spezial, die ersten beiden Runden sozusagen noch trocken, das nächste Gewitter bahnte sich seinen Weg in Richtung Goldwaschplatz, das Ergebnis sintflutartiger Regen und wieder eine längere Pause. Die dritte Runde wurde noch am frühen Abend fertig gewaschen, somit konnten dann am Sonntag alle Finale gewaschen werden. Am Abend war für beste Unterhaltung im extra aufgestellten Zelt gesorgt. Auch die Verpflegung von Küchenchef Helmut Stöckl ließ keine Wünsche offen. Der Sonntag brachte dann im Profi Finale die große Überraschung, mit einer Zeit von 4:29,8 (Gold 9) holte sich der Deutsche Wilke Uwe den Sieg vor seiner Gattin, Wilke Birgit mit einer Zeit von 4:42,4 (Gold 9) dritter aus Österreichischer Sicht erfreulich Apfelknab Renè mit einer Zeit von 8:05,9 (Gold 8). Bei der Siegerehrung konnte Josef Stöckl zahlreiche Preise überreichen,  an dieser stelle auch ein großer Dank an alle Sponsoren. Ein Dankesschön auch an die zahlreichen Helfer, die bei der Meisterschaft mitgeholfen haben.