www.die-waschbaeren.at
Pusterwald 2005 Österreichische Meisterschaft im Goldwaschen
http://www.die-waschbaeren.at/pusterwald-goldwaschen.html

© 2018 www.die-waschbaeren.at
 

Pusterwald 2005 Österreichische Meisterschaft im Goldwaschen

Wolfgang Steinkellner und sein Team konnte auch heuer wieder zahlreiche Goldwäscher aus 5 Nationen, in Pusterwald begrüßen. Das Wetter an diesem Wochenende zeigte sich von seiner schönsten Seite (bis zu 30°) und diesmal blieb uns der Regen erspart. Bereits am Freitagabend ausgelassene Stimmung beim Goldwäscher-Stammtisch im Stadel, der bis auf den letzten Platz gefüllt war.
Das Besondere an dieser Meisterschaft alle Profis mussten mit einer Steiner-Pfanne waschen, die vom Veranstalter vorgegeben wurde. Im Bewerb, konnte der erste Kübel mit der eigenen Pfanne gewaschen werden, danach musste der zweite Kübel mit der Steiner-Pfanne gewaschen werden. Bereits in der ersten Runde, (es wurden zwei Durchgänge gewaschen und zusammengerechnet) gab es insgesamt nur vier Goldwäscher die alle Goldflitter gefunden hatten. Auch im Semifinale konnten nur sechs Wäscher alle zu suchenden Goldflitter finden.
Höhepunkt im Finale, zu suchen waren 11 Goldflitter, die am Ende keiner in der Pfanne hatte bzw. in der Phiole. 16 Männer und 2 Frauen standen im Endkampf um den Meistertitel.
Der österreichische Meistertitel ging diesmal an Heimo Urban aus Graz (ST) mit einer Waschzeit von 11:12:78 (Gold 10). Zweite und beste Frau im Bewerb Ilse Baron aus Baumgarten (NÖ) mit einer Zeit von 12:49:56 (Gold 10), die auch gleichzeitig damit den Titel bei den Veteranen holte. Dritter wurde der Niederösterreicher Christian Wolf aus Schranawand mit einer Zeit von 15:06:01 (Gold 9).
Auch die zweite Frau, Heidemarie Lampl konnte sich eine guten Platz erkämpfen, und beendete den Wettkampf mit dem hervorragenden 9. Platz. Das  legendäre Brezen - Nachtwaschen gewann der Niederösterreicher Hort Wagner, beim bewährten Pusterwald Spezial ( 1 Gramm Gold) ging der Sieg diesmal nach Deutschland an Steffen Preuss.
Im Dreier Teambewerb konnte das Team Baron-Stöckl (Erich und Ilse Baron, Josef Stöckl) wieder einmal den Sieg einfahren, mit einer Zeit von 10:49:72 (Gold 11). Im Jackpot-Bewerb, welcher von Robert und Sieglinde Polzer durchgeführt wurde, war es bis zum Schluss spannend. Mit einer Zeit von 20:31 gewann Karlheinz Schmidlehner von www.goldblitz.de das Nugget.



Bei der Siegerehrung überreichte Wolfgang Steinkellner einen Ehrenpreis an Erich Baron für den Veteranen-Weltmeistertitel 2003 in der Schweiz.