www.die-waschbaeren.at
Saisonabwaschen 2008
http://www.die-waschbaeren.at/saisonabwaschen-05.html

© 2018 www.die-waschbaeren.at
 

Saisonabwaschen 2008

Bereit zum 3. Mal Veranstaltete der Freizeit & Goldwaschverein das traditionelle Saisonabwaschen. Diesmal stellten Günter Labner und Gertrude Zelnicek das Gelände in Schranawand zur Verfügung. Zahlreiche Goldwäscher aus Wien, Nieder  und Oberösterreich folgten dem Aufruf der Waschbären. Bevor es mit den Wettkämpfen los ging, stärkten sich alle Gäste und Goldwäscher am ausgezeichneten Buffet. Ein großes Dankeschön an unseren Küchenprofi Günter "Labo" Labner, der wieder großartig Auftischte.

Insgesamt kämpften 16 Goldwäscher um den Finaleinzug. Im Finale siegt Hildegard Deinhofer vor Obmann Christian Wolf und Valentina Deinhofer. Bei der "Schranawander Kombination" ging es darum, mit einem Jagdbogen einen Waschbären zu treffen. Die Chancen waren für alle gleich, da noch keiner der Wäscher mit einem Jagdbogen geschossen hatte. - Ein Dank an Kurt Buchberger und Herbert Lanzrath, die diesen Bewerb ermöglicht haben. - Im anschließenden Goldwaschbewerb wurden Trefferergebnisse und Waschzeiten zusammengerechnet. Diesen Bewerb gewann Valentina Deinhofer vor Gerhard Brandstetter und Hildegard Deinhofer. 


 
Die Waschbären können auf ein sehr Erfolgreiches Jahr zurückblicken. Höhepunkt war die Weltmeisterschaft in Spanien, mit insgesamt drei Goldmedaillen. Darunter der Weltmeistertitel bei den Junioren durch Valentina Deinhofer und der Sieg des Nationalteams (siehe Bericht WM Spanien).  Bei der Slowakischen und tschechischen Meisterschaft siegte Hildegard Deinhofer bei den Damen. Bei den Veteranen Herbert Zeman. Im 3er Teambewerb gewann das Team "Ring of Fire" mit Robert Polzer, Leopold und Hildegard Deinhofer den Ersten Platz. In Polen siegte Ilse Baron im Damenbewerb. Bei den Veteranen wurde Robert Polzer Zweiter.  Bei der Deutschen Meisterschaft siegte Obmann Christian Wolf mit Partner im Surprise Team, dritter wurde  Leopold Deinhofer mit Partner. Bei den Profi Herren belegte Herbert Zeman den Zweiten Platz. 
 
Auch am späten Abend war das Oktoberfestzelt der Waschbären noch gut gefüllt. Fazit: Es war wieder eine gelungene Veranstaltung mit zufriedenen Gesichtern. Also hoffen wir auf ein Erfolgreiches Goldwäscherjahr 2009 mit vielen Siegen.